Tipps und Tricks zur Kaffeezubereitung

in KAFFEEMASCHINE

Die Zubereitung des perfekten Kaffees ist eine Wissenschaft für sich. Nicht umsonst gibt es einen eigene Berufsgruppe, die Barista, die sich nur mit der Zubereitung von Kaffee beschäftigt. Wir haben für Sie ein paar Tipps und Tricks zusammengestellt, damit auch Sie den perfekten aromatischen Kaffee zubereiten können.

Die Wasserqualität ist entscheidend

Kaffee besteht zu 99 Prozent aus Wasser. Aus diesem Grund ist das Wasser, welches zur Zubereitung von Kaffee benutzt wird von höchster Bedeutung. Abhängig von Regionen kann die Wasserhärte, der Kalkanteil und der pH Wert des Leitungswassers stark variieren. Ideal zur Zubereitung von Kaffee ist Wasser mit einem pH Wert von 7. Das bedeutet dass das Wasser einen neutralen pH Wert aufweisen sollte. Das Wasser in Deutschland ist meist hart, das Bedeutet dass es eine höhere Menge an Kalzium-, bzw. Magnesiumionen enthält. Durch diese Ionen kann es zur unerwünschten Nebengeschmäckern und auch zur Kalkbildung kommen, was sich wiederum negativ auf die Lebensdauer der Kaffeemaschine auswirken kann. Um hartes Wasser zu enthärten, lohnt sich die Anschaffung eines Wasserfilters. Tischwasserfilter sind meistens nicht sehr teuer und funktionieren mit einem Ionenaustauscher. Dieser Filter sorgt dafür, dass unerwünschte Ionen aus dem Wasser entfernt werden. So können Sie Ihre Kaffeemaschine schonen und den Kaffee ohne Nebengeschmäcker genießen.

Die richtige Kaffeemühle wählen

Für den perfekten Kaffee, mahlen Sie die Bohnen am besten immer erst kurz vor der Zubereitung. Dabei unterschiedet man zwischen elektrischen Mühlen mit Scheiben- oder Kegelmahlwerk und Handmühlen. Mühlen mit Scheibenmahlwerk sind heutzutage am Beliebtesten. Bei der Kegelmühle werden die Bohnen dafür langsamer und schonender gemahlen. Handmühlen sind eine gute und preiswerte Alternative, die mit einem Kegelmahlwerk arbeiten. Bei allen Mühlen sollte man darauf achten, dass die Bohnen gleichmäßig gemahlen werden und bei dem Zerkleinerungsprozess nicht aufgewärmt werden. Dadurch können wichtige Aromastoffe verloren gehen.

Die perfekte Dosierung

Für den perfekten Kaffee ist das richtige Verhältnis von Wasser zu Kaffee besonders wichtig. Das Hauptproblem ist, dass Kaffeebohnen unterschiedlich dicht sind. Aus diesem Grund sind Mengenangaben wie „2 abgestrichene Esslöffel“ sehr ungenau. Besser ist es, die gewünschte Mengenangabe in Gramm anzugeben. Die Dosierung richtet sich bei der Kaffeezubereitung immer nach der Menge an Kaffee, der gebrüht werden soll. Dabei spricht man auch vom Brühverhältnis, welches von der SCAE (Specialty Coffee Association of Europe) als Empfehlung standardisiert wurde. Die Hauptempfehlung ist je 1000 Mililiter Wasser, 60 Gramm Kaffeemehl zu verwenden. Am Ende ist dies allerdings nur eine Empfehlung und die Geschmäcker unterscheiden sich bekanntlich. Für den perfekten Kaffee für Ihre Bedürfnisse können Sie auch ruhig mal ein bisschen mehr oder ein bisschen weniger Kaffeepulver ausprobieren. Schlussendlich empfehlen wir Ihnen, möglichst viel zu experimentieren, um Ihren Kaffee so zuzubereiten, wie Sie es am liebsten mögen.


Letztes Update: 19/11/2017 on 13:29. Alle Preise werden täglich aktualisiert.