Rasieren oder Epilieren?

in EPILIERER

Unerwünschte Haare sind oft lästig und am liebsten möchten man diese dauerhaft loswerden. Dafür gibt es zahlreiche verschiedene Möglichkeiten – die zwei beliebtesten Methoden zur Haarentfernung sind die Rasur und das Epilieren. Doch welche Methode ist besser? Wir haben beide Prozeduren genauer betrachtet und möchten einmal die Vor- und Nachteile aufzeigen.

Haarentfernung mit dem Rasierer

Bei der Rasur werden die Haare kurz über der ersten Hautschicht mit einer Klinge abgeschnitten. Diese Art die Haare zu entfernen wurde schon im alten Rom zelebriert und hat sich bis heute gehalten. Zum Rasieren stehen zwei Typen von Rasieren zur Auswahl. Nassrasierer sind sehr beliebt, da sie einfach unter der Dusche oder in der Badewanne verwendet werden können. Trockenrasier sind oft teurer, dafür mit vielen technischen Details versehen, die das Rasieren noch gründlicher machen. Wenn man ein dauerhaft glattes Ergebnis haben möchte, dann kommt man allerdings kaum an der täglichen Rasur vorbei. Die Haarstoppel wachsen oft sehr schnell nach und sind, wie der Name schon sagt, stoppelig und kratzig. Dafür ist diese Art die Haare zu entfernen zu 100 Prozent schmerzfrei und solange man aufpasst und sich nicht schneidet kommt es auch kaum zu Infektionen.

Haarentfernung mit dem Epilierer

Beim Epilieren werden die Haare mit einem speziellen Gerät – dem Epilierer – mitsamt der Wurzel herausgezupft. Der Epilierer verfügt über ein Pinzettensystem, welches in rotierenden Walzen untergebracht ist. Je mehr Pinzetten der Epilierer hat, desto mehr Haare kann er auf einmal entfernen. Der große Vorteil dieser Methode ist, dass die Haarentfernung dauerhaft ist. Oft dauert es bis zu vier Wochen bis die Haare wieder nachwachsen. Trotzdem geht diese Methode oft mit Schmerzen einher. Gerade sensible Menschen können sich nicht an den dauerhaften Schmerz beim Epilieren gewöhnen. Sogenannte Wet & Dry Epilierer versprechen Schmerzmilderung. Diese Epilierer sind wasserdicht und können unter der Dusche oder in der Badewanne benutzt werden. Durch das Wasser wird die Haut beruhigt und durch die geöffneten Poren lassen sich die Haare einfacher entfernen. Mit dem Herauszupfen der Haare, besteht auch die Gefahr von Infektionen durch eingewachsene Haare. Dies kann vorbeugt werden, indem man in den Wochen nach der Epilation, wenn die Haare anfangen nachzuwachsen, öfter Peelings anwendet.

Epilier vs. Rasierer

Welche Methode eignet sich nun besser zur Haarentfernung? Da sowohl die Epilation, als auch die Rasur, gleich gewichtige Vor- und Nachteile haben liegt die Entscheidung in den persönlichen Vorlieben und Schmerzempfinden. Man muss allerdings nicht gleich die Flinte ins Korn werfen: Eine Kombination aus beiden Methoden kann auch dann sinnvoll sein, wenn man schmerzunempfindliche Körperregionen, wie zum Beispiel die Beine, epiliert und für schmerzempfindliche Regionen den Rasierer verwendet.


Letztes Update: 22/11/2017 on 13:56. Alle Preise werden täglich aktualisiert.