Elektrische Zahnbürsten – Putzen mit Schall oder Rotation

in ELEKTRISCHE ZAHNBüRSTE

Immer mehr Menschen greifen heutzutage zur elektrischen Zahnbürste. Dass die elektrische Zahnbürste das Zähneputzen einfacher und gründlicher gestaltet, ist nur einer der vielen Vorteile. Dadurch raten die meisten Experten und Zahnärzte inzwischen zur elektrischen Zahnbürste. Man kann zwischen zwei verschiedenen Arten von elektrischen Zahnbürsten unterscheiden: elektrische Zahnbürsten mit rotierendem Kopf und elektrische Schallzahnbürsten. Wir möchten beide Zahnbürsten einmal vorstellen und Vor- und Nachteile für Sie erläutern.

Rotierende Zahnbürsten

Rotierende oder auch oszillierende Zahnbürsten genannt, kann man an dem kleinen runden Bürstenkopf erkennen. Dieser bewegt sich beim Zähneputzen sehr schnell rotierend in abwechselnde Richtungen. Dadurch wird die Putzbewegung der Handzahnbürste nachgeahmt. Allerdings bewegt diese sich im Gegensatz zur Handzahnbürste, rund 5000 mal in der Minute. Der Putzvorgang wird dadurch gründlicher und auch präziser. Fest sitzende Zahnbeläge können so noch effizienter entfernt werden. Neuere Modelle können sich zusätzlich auch noch pulsierend vorwärts und rückwärts bewegen. Durch den kleinen Putzkopf muss man jeden Zahn einzeln putzen, was schon mal etwas länger dauern kann. Beim Putzen mit der rotierenden Zahnbürste kann es außerdem auch schneller zu Verletzungen kommen. Wenn man zu stark aufdrückt, kann das Zahnfleisch beschädigt werden und die Gefahr freiliegende Zahnhälse zu bekommen steigt. Um dem Abhilfe zu schaffen gibt es heutzutage auch Zahnbürste die durch ein Geräusch oder ein Vibrieren warnen, wenn man zu stark aufdrückt. Dadurch kann das Verletzungsrisiko gesenkt werden. Gute rotierende elektrische Zahnbürsten sind schon für weniger als 20 Euro zu haben.

Schallzahnbürsten

Schallzahnbürsten sind eine Weiterentwicklung der rotierenden Zahnbürste. Diese erkennt man an einem eher länglichen Bürstenkopf, der dem der klassischen Handzahnbürste sehr ähnlich sieht. Die Bewegungen der Schallzahnbürste sind zehn mal so schnell wie die der Oszillierenden. So schaffen diese rund 30.000-40.000 Bewegungen in der Minute und erzeugen so Schallwellen die man im Mund als ein Brummen wahrnimmt. Die Schallwellen sorgen dafür, dass alle Zahnzwischenräume ohne viel Aufwand gereinigt werden können. Die Reinigung der Zähne erfolgt aber weiterhin durch die Borsten der Zahnbürste. Die Putzbewegung ist ähnlich wie bei der Handzahnbürste. Die Technik ist dementsprechend einfacher zu lernen und der Putzvorgang ist schneller. Auch wenn Schallzahnbürsten schneller sind, sind sie gleichzeitig auch schonender für das Zahnfleisch. Das Verletzungsrisiko ist bei dieser Art die Zähne zu putzen sehr gering. Manche Menschen nehmen das Geräusch welches die Schallzahnbürste beim Putzen von sich gibt allerdings als unangenehm wahr. Viele Menschen erinnert es zu sehr an den Zahnarztbesuch, weswegen oft die rotierende Zahnbürste präferiert wird. Außerdem ist die Schallzahnbürste signifikant teurer als die rotierende Zahnbürste.


Letztes Update: 23/07/2017 on 12:34. Alle Preise werden täglich aktualisiert.