Tipps und Tricks zur Eiszubereitung

in EISMASCHINE

Alle lieben Eiscreme – ob Creme-Eis, Softeis, Frozen Joghurt oder Sorbet- Eis ist zeitlos und den meisten ist es sogar egal welche Jahreszeit gerade draußen vorherrscht. Als richtiger Eisfan haben Sie bestimmt eine Eismaschine Zuhause. Wir verraten Ihnen ein paar Tipps und Tricks um möglichst viel aus Ihrer Maschine herauszuholen.

Auf die richtigen Zutaten kommt es an

Geschmäcker sind verschieden, das trifft auch bei Eissorten zu. Neben den Klassikern wie Vanille, Erdbeere und Schokolade, sind auch moderne Eissorten sehr beliebt. Diese mischen klassische Eissorten mit neuen, innovative Zutaten und kreieren neue Geschmackserlebnisse. Bei den Zutaten sind Ihnen bei Ihren eigenen Eiskreationen natürlich keine Grenzen gesetzt. Es gibt allerdings ein paar Regeln, die Sie beachten sollten. Die Zutaten für selbst gemachtes Eis sollten selbstverständlich immer frisch sein. Achten Sie bei Früchten darauf, dass diese aromatisch und reif sind. Verwenden Sie keine beschädigten Früchte oder Fallobst für Ihr Eis. Für das beliebte Creme- oder Sahne-Eis, sollten sie auf die Qualität von Sahne und Milch achten. Wenn Sie Eier verwenden möchten, so verwenden Sie nur frische Eier mit erstklassiger Qualität. Da Fett ein Geschmacksträger ist schmeckt das Eis umso besser, wenn Sie Vollfett-Produkte verwenden. Auch die Zuckerqualität ist entscheidend für die Eiskonsistenz. Wenn Sie gerne cremiges Eis herstellen möchten verwenden Sie am besten fein gemahlenen Zucker, oder speziellen Eiszucker. Auch Ahornsirup und Honig eigenen sich gut für das versüßen von verschiedenen Eissorten.

Tipps zur perfekten Eiskonsistenz

Wenn Sie gerne cremiges Eis herstellen möchten, so gilt die Faustregel: je höher der Zuckeranteil, desto cremiger ist das Eis. Auch die Zugabe von Alkohol kann das Eis cremiger machen. Hochprozentiger Alkohol hat einen niedrigeren Gefrierpunkt und kann so das Gefrieren verzögern. Sie können das Eis auch vor dem Verzehr schon mal im Kühlschrank antauen, das vereinfacht das Portionieren und erhöht den Eisgenuss. Wenn das selbst gemachte Eis allerdings zu weich für Ihren Geschmack ist, dann können folgende Tipps Abhilfe schaffen. Achten Sie auf das genaue Zutatenverhältnis. Flüssigkeit und feste Zutaten sollten in einem Verhältnis von 2:1 zueinander stehen. Außerdem sollten Sie den Eisbehälter nie komplett füllen. Eine Befüllmenge von 2/3 reicht aus, damit die Maschine noch genügend Luft unter die Eismasse rühren kann.

Frozen Yogurt und veganes Eis

Cremiges Eis hat einen hohen Fett- und Zuckeranteil - das kann den Genuss schon trüben, gerade dann wenn man sich gesund ernähren möchte. Abhilfe schafft hier ein Trend aus den USA. Bei Frozen Yogurt wird statt Sahne Mager-Joghurt verwendet. Diese Joghurteis Basis kann dann mit Zutaten wie Früchten, Nüssen oder Karamell verfeinert werden. Wer gerne Eis isst, aber bei der Ernährung auf tierische Produkte verzichten möchte, kommt mit veganen Eis voll auf seine Kosten. Statt Milchprodukten, werden bei veganen Eis Sojaprodukte verwendet. Auch Mandel- oder Reismilch kann als Ersatz für Molkereiprodukte verwendet werden.


Letztes Update: 17/10/2017 on 06:17. Alle Preise werden täglich aktualisiert.