Das kann der Blue-ray-Player – so erkennt man gute Gerät

in BLU-RAY-PLAYER

Wenn Sie sich das richtige Kino-Feeling nach Hause holen wollen, dann brauchen Sie einen guten Blue-ray-Player. Was nützt sonst der Full HD Fernseher, wenn man keine Filme in Full HD schauen kann. Wir haben für Sie die wichtigsten Funktionen und Merkmale eines Blue-ray-Players zusammengestellt, damit Sie schnell und einfach das beste Abspielgerät für Ihr Entertainment System finden.

Welche Formate soll der Player abspielen?

Vor dem Kauf sollten Sie sich gut überlegen, welche Formate Ihr neuer Blue-ray-Player abspielen soll. Möchten Sie neben Blue-ray-Discs auch noch DVDs abspielen? Viele Blue-ray-Spieler sind auch in der Lage auch gängige Formate wie BD-R, BD-RE, DVD-RAM, DVD+/-R/RW, und CD-R/Rw zu lesen. Achten Sie darauf dass der Blue-ray-Player auch über mindestens eine USB und HDMI Schnittstelle verfügt. Die gängigsten Videocodecs die Ihr Gerät abspielen sollen könnte sind: MPEG1/2/4, H264, DivX, Xvid, WMV, AVCHD/3D, H.265, HEVC, AVI, MP4 und MKV. Wenn ihr Blue-ray-Player mit all diesen Formaten kompatibel ist, sind Sie sehr gut abgedeckt. Es lohnt sich auch immer der Gang ins Fachgeschäft um verschiedene Geräte auszuprobieren. Spielen Sie dafür einfach ein paar Videos, Fotos oder Musik auf eine CD oder einen USB-Stick und schauen Sie wie der Spieler damit zurechtkommt.

3D Filme mit dem Blue-ray-Player

Im Kino gibt es schon seit einigen Jahren Filme in 3D. Inzwischen gibt es auch immer mehr Fernseher und Abspielgeräte die diese Technik unterstützen. Dabei unterscheidet man zwischen 2 Techniken: Viele Fernseher benutzen die Polarisation Technik. Das bedeutet, dass jeweils eine Hälfte des Fernsehers für ein Auge reserviert ist. Die 3D Brillen sind sehr leicht und günstig. Sie verfügen über zwei unterschiedliche Gläser, die nur bestimmtes Lichtfrequenzen durchlassen. Die zweite verwendete Technik ist die Shutter Technik. Die zugehörigen D-Brillen funktionieren aktiv, was bedeutet, dass diese eine unabhängige Stromversorgung mit Batterien benötigen. Abwechselnd wird immer ein Brillenglas abgedunkelt, während an das andere Auge, das volle Bild übermittelt wird. Diese speziellen Brillen sind allerdings nicht sehr günstig und auch im Gewicht deutlich schwerer als die Polarisations Brillen. Das gute ist, dass man mit dem Blue-ray-Player flexibel bleibt: Die meisten Spieler können Blue-ray-Discs mit beiden Techniken abspielen. Es kommt also ganz alleine darauf an, was der Fernseher für eine Technik benutzt.

Internetzugang als Standard

Heutzutage haben fast alle Blue-ray-Player die Möglichkeit sich über einen Router mit dem Internet zu verbinden. Dies kann entweder über ein Kabel oder auch über WLAN geschehen. Auf diese Weise können Sie die Betriebssoftware stets auf dem neuesten Stand halten und auch Filme und Serien aus dem Internet Streamen. Bei verschiedenen Blue-ray-Filmen gibt es auch die Möglichkeit, Zusatzmaterial wie Making Ofs oder weiterführende Filme über einen Link direkt aus dem Internet auf Ihren Player zu laden. Achten Sie aber auf jeden Fall darauf wie groß die Festplatte des Blue-ray-Players ist. Wenn Sie viele qualitativ hochwertige Inhalte aus dem Internet laden möchten, sollte Sie über eine Größe von mindestens 1 Terabyte nachdenken.


Letztes Update: 20/08/2017 on 06:13. Alle Preise werden täglich aktualisiert.